TEFRA Produkte

qualitaet-large.jpgDie TEFRA Hochfrequenztherapie (kurz: HF-Therapie) arbeitet mit geringer Stromstärke zur sanften und besonders schonenden Erwärmung von Haut, Gewebestrukturen und tiefer liegenden Organen. Zudem erzeugt der TEFRA-Generator spezielle Wellen, sogenannte "Longitudinal-Wellen". Diese Longitudinal-Wellen durchfluten die behandelten Areale und der Körper kann darauf reagieren. Die Erkenntnisse zu den Longitudinal-Wellen gehen zurück auf Nicola Tesla, bekannt durch seine Entdeckung der Tesla-Spule.

 

Einzuordnen ist die Hochfrequenztherapie als Naturheilverfahren. Im Gegensatz zu anderen Verfahren, die mit thermischen Effekten arbeiten, wird bei TEFRA keine Wärme von außen zugeführt. Im Vordergrund bei der TEFRA Hochfrequenztherapie steht die schnelle Neuausrichtung und damit die Neuordnung durch den Zufuhr von hochfrequentem Strom.

 

Wir haben die Hochfrequenztherapie ergänzt durch Aspekte der Farbtherapie, indem wir Elektroden in verschiedenen Farben anbieten.

 

Stellen Sie hexagonales Wasser (belebtes Wasser, Wasser mit Clusterstrukturen ähnlich wie frisches Quellwasser) mit dem Tefra in Kombination mit der Wasserelektrode selbst her. Der Begriff hexagonales Wasser findet sich auch in den Forschungen und Arbeiten von Georges Lakhovsky.

 

Die neueste TEFRA-Generation (TEFRA STIVel) ist zertifiziert als Medizinprodukt nach MPG, Klasse IIa.